Der Fiebertraum des belgischen Goldesels

Kürzlich passierte ich eine Kneipe. Das geschieht nicht oft, denn meistens gehe ich hinein. Durch die offene Tür blies die Bude ihren lauwarmen Atem, schwanger von Duett 100 und umgekipptem Bier, in den frischen Morgen. Im Odor der Kneipe hingen zwei echte Originale in den Seilen, rauchend und durch die geäderten Alkiaugen versonnen in die…Read moreRead more