Wir brauchen Bier. Aber kein Bier braucht Heimat.

Überall liest man in den letzten Jahren von Heimat. Ministerien werden danach benannt. Brauchtumspflege wird staatlich stärker alimentiert als je zuvor. Trachtenvereine erleben einen Boom. Und Volkstanzgruppen sprießen gerade in den urbanen Regionen wie Pilze im Herbst aus dem feucht-muffigen Waldboden. Sich als progressiv wähnende Politiker umschwänzeln den Begriff. Selbst ein Teil der Linken platziert…Read moreRead more