Upon earworms and beerworms

Es gibt diese Biere, die sind wie unausweichliche und totalitäre Ohrwürmer. Die wird man nicht mehr los, wenn sie sich einmal festgesetzt haben. Die verfolgen einen, laufen einem immer wieder über den Weg, egal, wo man sich gerade befindet. There’s nowhere you can be. Immer sind sie schon vor einem da. Die nerven kräftig mit…Read moreRead more

That other beer

Ich habe Angst, diese Flasche anzusetzen und den ersten Schluck zu nehmen. Weil es vielleicht mein erstes und letztes Bier sein wird. Weil sich alles davor und danach nicht mehr gleicht, sich nicht mehr in derselben Kategorie subsumieren lässt. Dieser erste Schluck, der das Herkömmliche so vollständig entkleidet und banalisiert vor Augen führt, so dass…Read moreRead more